"Schiller unplugged "


Regie: Aurelina Bücher
Kostüme: Oxana Meister
Rolle: Johann Wolfgang von Goethe
Premiere: 16.03.2014

Nächste Vorstellungen in Dessau:
Januar 2015!?

Inhalt

Fotos

Video

Presse

 

Inhalt:
Wer wäre Friedrich Schiller, der im Alter von nur 22 Jahren „Die Räuber“ schrieb, heute? Der junge Idealist, der er zu seinen Lebzeiten war? Der überzeugt ist, etwas zu sagen zu haben, und ohne Rücksicht auf wirtschaftliche Erfolge und Sicherheiten seinen Traum vom Schreiben verfolgt? Wenigstens diesen Wunsch teilt er mit seinem Freund Johann Wolfgang von Goethe. Doch was eint diese grundverschiedenen Dichtergrößen sonst noch, die gern so einträchtig nebeneinander dargestellt werden, den Dichterkranz friedlich teilend? Dieser »Aufklärungsabend« stößt die beiden Klassiker vom Sockel in unsere Gegenwart, lässt sie um Liebe und Leben schreiben und streiten. Und wenn beide Autoren in ihre eigenen Texte, Dramen und Balladen hineinspringen und in ihre Figuren schlüpfen, gewinnen die Werke ein erstaunliches Eigenleben…
(Quelle: http://www.anhaltisches-theater.de/schiller_unplugged)

Presse:

"...Und Seidel begleitet im Einklang und als Widerpart, fixiert kein vorgefasstes Bild, bleibt Teil dieser offenen Geschichte,..."

- Vorbericht (Mitteldeutsche Zeitung - Altmann)
- Kritik (Mitteldeutsche Zeitung - Altmann)

Video:

 

 

 

Impressum   I    2012 by myself   I   Kontakt